/

UNTERNEHMENSGESCHICHTE

Emilgroup ist eine Unternehmensgruppe, die sich in den 50 Jahren ihres Bestehens zur Marktreferenz in der italienischen Keramikbranche entwickelt hat. Die Strategie der kontinuierlichen technischen Innovation und Öffnung gegenüber dem Markt haben im Laufe der Zeit zur Konsolidierung dieser Führungsrolle beigetragen.

1961

Gründung von Emilceramica

Der Name des Unternehmens verdeutlicht die Absicht der Gründer, Keramikprodukte im gesamten Gebiet der Emilia zu vertreiben.

1971

Beginn der Produktion von Einbrandfliesen

Emilceramica stellt seine technologische Ausrichtung unter Beweis und geht zum neuen Produktionsprozess für Einbrandfliesen über.

1987

Erwerb von Caolino Panciera

Mit dem Erwerb eines der wichtigsten italienischen Bergbauunternehmens wird gleichbleibende Qualität der im Produktionsprozess verwendeten Rohstoffe gesichert.

1989

Erwerb von Acif Ceramica

Die Geschäftsstrategien zielen auf Wachstum von Umsatz, Unternehmensgröße und Produktportfolio ab.

1992

Beginn der Stromerzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplung

Effiziente Produktion und Umweltschutz sind wesentliche Werte für das Unternehmen, das konstant in innovative und effiziente Produktionsprozesse investiert, um seine Leistungen zu verbessern und die Auswirkungen auf die Umwelt zu begrenzen.

1994

Gründung der Marke Ergon

Mit Einführung des durchgefärbten Feinsteinzeugs unterstreicht Emilceramica seine technologische Ausrichtung und sein Engagement zur Verbesserung der Produktqualität.

1997

Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001

Die Effizienz und die Qualität des gesamten Produktionsprozesses wird auf der Grundlage einer international anerkannten Norm zertifiziert.

2000-2002

Weißscherbige Wandfliesen und in der Masse gefärbtes Feinsteinzeug

Wichtige technische Neuerungen werden eingeführt, um weiterhin hochwertige Produkte mit hohen Leistungen zu produzieren.

2002

Eröffnung von EmilAmerica

Die erste nordamerikanische Handels- und Logistikfiliale wird in Alexandria, Virginia, eröffnet, 3 weitere Logistikplattformen in den darauffolgenden Jahren: Orlando in Florida, Anaheim in Kalifornien, Dallas in Texas.

2003

Joint Venture mit Dal-Tile (USA)

Eröffnung des Werks in Oklahoma mit einer Produktion von 16 Millionen Quadratmetern pro Jahr. Das JV hat bis 2011 Bestand.

2004

Einführung der Doppelpressung

Emilceramica wird zur führenden Unternehmensgruppe im Markt und setzt seine technologische Ausrichtung mit der Nutzung aktuellster Produktionsverfahren fort.

2005

Gründung von Zeus Ceramica

Das Joint Venture mit dem ukrainischen Unternehmen Ukrainian Ceramic Group JSC ermöglicht die Eröffnung eines Werks in der Region Donbass mit einer jährlichen Produktionskapazität von circa 4 Millionen qm, das den kräftig wachsenden russischen Markt beliefern soll.

2007

Dreijähriger Investitionsplan für den Forschungsbereich

Emilceramica Group investiert 22 Millionen Euro in die Forschung und Entwicklung von Produkten und in neue Produktionsanlagen.

2007

Erwerb von Viva

Das Produktportfolio des Unternehmens wird erweitert, um den Referenzmarkt weiter zu unterteilen.

2009

Erwerb von Ceramiche Provenza

Die Erlesenheit der Materialien führt zu modernen, exklusiven Produkten, die mit handwerklichem Ansatz hergestellt werden, um sich auf die Anforderungen neuer, anspruchsvollerer Marktsegmente einzustellen.

2009

Einführung der digitalen Full HD-Technik

Als eines der ersten Unternehmen des Keramikdistrikts führt Emilceramica die digitale Full HD-Technik ein und perfektioniert sie. Sie stellt einen revolutionären Schritt in der Keramikproduktion dar.

2011

Zertifizierung des Umweltmanagementsystems nach ISO 14001

Das konkrete Engagement des Unternehmens zur Verringerung von Auswirkungen der Produktionstätigkeiten auf die Umwelt wird fortgesetzt.

2011-2012

Neuer Geschäftsführer und neue Geschäftsstrategien

Emilceramica Group ändert seine Verkaufsstrategie radikal. Mit der Ernennung von Luca Majocchi zum neuen Geschäftsführer wird die Entscheidung für eine Neupositionierung der Marken der Gruppe in Top-Marktsegmenten mit Produkten der oberen Qualitätsklasse getroffen.

2013

Erneut steigende Auftrags- und Umsatzzahlen

Die neue Marketing- und Geschäftsstrategie führt zu unerwarteten Ergebnissen und kehrt einen negativen Markttrend um, der im Zuge der Wirtschaftskrise 2008 begonnen hatte und den gesamten Keramiksektor betrifft.

2013

Erneut steigende Auftrags- und Umsatzzahlen

Die neue Marketing- und Geschäftsstrategie führt zu unerwarteten Ergebnissen und kehrt einen negativen Markttrend um, der im Zuge der Wirtschaftskrise 2008 begonnen hatte und den gesamten Keramiksektor betrifft.

2014

Zertifizierung des Arbeitsschutzmanagementsystems nach BS OHSAS 18001

Das kontinuierliche Engagement des Unternehmens für eine Vermeidung und Minimierung von Risiken für die Arbeitnehmer unter Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften wird anerkannt.

2015

Gründung von Nexion

Aufgrund ihrer Expansionsstrategie in Asien investiert die Gruppe in Partnerschaft mit Simpolo Ltd in ein neues Werk. So entsteht ein neues Joint Venture, das anschließend zur Schaffung der Marke Nexion führt; Ziel ist dabei, die Servicequalität zu verbessern und die Präsenz von Emilceramica auf dem asiatischen Markt zu konsolidieren.

2016

Gründung der Unternehmensgruppe Emilgroup. Einführung des neuen Marktauftritts

Zur Konsolidierung der Führungsposition im oberen Marktsegment und Stärkung der Identität der Dachgesellschaft ändert Emilceramica seine Markenidentität. Die Gruppe präsentiert sich nun mit der neuen Dachmarke Emilgroup und einem neuen Unternehmensauftritt, um den hohen Anforderungen in einem sich ständig wandelnden Markt gerecht zu werden und neue Zielgruppen zu erschließen.

2017

Emilgroup ist seit der Übernahme im April 2017 eine Tochtergesellschaft des an der New Yorker Börse notierten Unternehmens Mohawk Industries Inc., das globaler Marktführer im Bodenbelagsegment ist.